user_mobilelogo

Auf der einen Seite sind alle Vereine aufgrund der Satzung des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt verpflichtet, gemäß der Anzahl der Mannschaften auch genügend Schiedsrichter zu stellen. Anderseits wissen alle Verantwortlichen, dass der*die Schiedsrichter*in zum Fußballspiel gehört und wirklich benötigt wird.

Deshalb suchen wir dich! Leute mit Pfiff, die Lust und Interesse haben sich für unseren Verein als Schiedsrichter*in ausbilden zu lassen.

Hierzu haben wir einige wichtige Informationen für Euch zusamengetragen (Quelle: Internetseite des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt - www.fsa-online.de).

 

Voraussetzungen:
Das Mindestalter für Schiedsrichter*innen im Fußballverband Sachsen-Anhalt (FSA) beträgt 14 Jahre. Zudem sind die Mitgliedschaft in einem Fußballverein des FSA, Interesse am Fußball, Einsatzbereitschaft für jährlich mindestens 15 Spielleitungen und die Teilnahme an den vorgeschriebenen Weiterbildungsveranstaltungen obligatorisch.

Ausbildung:
Je nach Kreis- oder Stadtfachverband 12 bis 30 Unterrichtseinheiten im Zeitraum von drei bis zwölf Ausbildungstagen innerhalb von einer Woche bis sechs Wochen. Dabei erhaltet ihr u.a. eine Einführung in die Grundzüge der Fußballregeln. Die Kosten für den Ausbildungslehrgang werden dabei von uns übernommen

Prüfung:
Sie erfolgt in zwei Teilen. Es ist eine schriftliche Prüfung (Beantwortung von 30 Regel- fragen) und eine körperliche Prüfung (z.B. 1.300-m-Lauf in sechs Minuten) abzulegen. Die körperliche Prüfung variiert je nach Kreis- oder Stadtfachverband.

Einsätze:
Nach bestandener Prüfung erfolgt der erste Einsatz grundsätzlich im Junioren-Bereich, beginnend in den Basisklassen. Hierbei erfolgt möglichst eine Betreuung durch erfahrene Kollegen ("Paten").

Aufstieg:
Bei Eignung können Schiedsrichter in höhere Klassen aufsteigen. Die Eignung für die höhere Spielklasse wird durch Schiedsrichter-Beobachter festgestellt.

Finanzen/Unterstützung durch den Verein:
Der Verein des Schiedsrichters übernimmt die Kosten der Ausbildung und zum größten Teil die der Schiedsrichterbekleidung und die des Equipments.
Die Fahrtkosten zu den Spielleitungen werden ersetzt und dazu gibt es abhängig von der Spielklasse eine Aufwandsentschädigung zwischen 15,00 EUR (Kleinfeldspiele Junioren) und 50 € (Verbandsliga Herren). In höheren Spielklassen sind höhere Aufwandsentschädigungen möglich.
Vom Verein erhaltet ihr eine jährliche fianzielle Unterstützung für Ausrüstung etc.. Außerdem treffen sich unsere Schiedsrichter mindestens einmal im Jahr zu einem gemütlichen Abend. Zu Vereinsfesten etc. sind unsere Schiedsrichter*innen selbstverständlich stets herzlich willkommen!

Vereinbarkeit Fußball im Verein und Schiedsrichter*in im Verein:
Ihr spielt schon aktiv in einer unserer Fußballmannschaften? Kein Problem dies ist auch weiterhin möglich. Durch Absprache mit den jeweiligen Schiedsrichteransetzer*innen ist ein Spiel am Wochenende als Spieler*in und ein Einsatz als Schiedsrichter*in überhaupt kein Problem.

Anmeldung/Interesse:
Sie erfolgt grundsätzlich über unseren Verein. Wenn Ihr also Lust habt, meldet euch per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!! Unser Schiedsrichterbeauftrage M. Kühnemann wird sich umgehend mit Euch in Verbindung setzen.
Ihr habt Interessse, seid euch aber noch nicht ganz sicher, ob diese Aufgabe etwas für Euch ist? Auch dann meldet Euch! Unser Schiedsrichterbeauftragte vereinbart gerne ein persönliches Gespräch, bei dem nähere Einzelheiten besprochen werden können! Besonders für unseren jungen Fußballer*innen ist die Aufgabe des*der Schiedsrichter*in sicherlich eine gute Möglichkeit sich bei einer spannenden Aufgabe sein*ihr Taschengeld deutlich aufzubessern. Wir freuen uns, von Euch zu hören!

logo Die Stadtfelder 2021Betonzaun Fabrik LogoKaufland standard logoSwaton 1Schneider und Partnerverticus maja sobotaSSK MD